Renovierung und Umbau Clubheim im Eichenstadion: Offiziere spenden 500 Euro

Aktuell wird das Clubheim im Eichenstadion grundlegend renoviert. Die Offiziere vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg unterstützen die Bauarbeiten des SC Rot-Weiß Nienborg mit 500 €. Das Geld übergaben die Schützenbrüder in den vergangenen Tagen bei einer Baubesichtigung an die Projektleiter Hendrik Holtmann und Benedikt Hemker.

Schmücken der Vogelstange und Runkelkönigschießen am Samstag, 5. August 2022

 
Endlich ist es soweit!🤗 Am Samstag um 18:00 Uhr  starten die Festtage 🥳 mit dem Antreten in der Niestadt. Auf geht es dann zum Sportplatz zum Schmücken der Vogelstange und zum anschließendem Runkelkönigschießen.🤴
Das aktuelle Königspaar 🤴👸 möchte auf diesem Wege auch noch gerne ein paar Worte an euch richten…

Schützenfest mit Sommerkirmes und Kinderbelustigung vom 5. – 9. August 2022

THOMAS - Der Zauberer mit dem roten Hemd gastiert am 5. August 2022 im Festzelt

Am ersten Wochenende in Nienborg bieten „Tollen Tage“ ein umfangreiches Angebot für Jung und Alt. Das Schützenfest vom Allgemeinen Bürgerschützenverein und die Sommerkirmes sind unzertrennlich miteinander verbunden.

Kirmes

Am Samstagnachmittag (6. August) öffnet die Kirmes ihre Pforte. Der Startschuss erfolgt um 14 Uhr. An drei Tagen gibt es für Jung und Alt, Groß und Klein Autoskooter, Super-Ufo, Magic Balls, Musik-Express, Schießstand, Spielzeugstand, Entenangeln, Mandelstand sowie Getränke- und Imbissstände. Die Kirmes hat von Samstag bis Montag geöffnet. Das „Schäskesfahren“ im Anschluss an das Königsschießen gehört für die Schützen am Montagnachmittag traditionell zu den „Tollen Tagen“ in Nienborg. Am letzten Tag schließt die Kirmes um 21 Uhr

 

Kinderbelustigung am Samstag, 6. August 2022 im Festzelt

Am Samstag (6. August) sind alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern um 14:30 Uhr zur Kinderbelustigung eingeladen. Im Festzelt in der Niestadt wird „Thomas – Der Zauberer mit dem roten Hemd“, die kleinen und großen Besucher zum Lachen und Staunen bringen. Charmant, zauberhaft und immer mit einem Augenzwinkern präsentiert Zauberkünstler Thomas Dornbusch eine gekonnte Mischung aus begeisternder Zauberei und feinem Humor.  Gegenstände erscheinen aus dem Nichts, Unsichtbares fliegt durch die Luft und so manch ein Zuschauer wird selbst zu einem richtigen Zauberer. Auf diese Weise veranstaltet Thomas Dornbusch mit seinem Publikum ein aktionsreiches, farbenfrohes und natürlich magisches Spektakel, bei dem es für alle Zuschauer einiges zu lachen und noch mehr zu staunen gibt. Seit über 20 Jahren ist Thomas Dornbusch als Zauberkünstler in ganz NRW (und darüber hinaus) unterwegs. Sein Markenzeichen hierbei: sein rotes Hemd und sein trockener Humor. Er ist Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland und wurde für seine unterhaltsame Zaubershow mit dem Kleinkunstpreis der Rheinischen Post ausgezeichnet. Der Eintritt ist frei. www.thomas-zaubert.de

Fußballer schmücken Dinkeldorf zum Schützenfest 2022

Vielleicht hat der eine oder andere sie schon in Aktion gesehen. Die Seniorenmannschaften und die A-Jugend des SC Rot-Weiß Nienborg haben das Dorf mit den Fähnchen geschmückt, um uns langsam richtig in Schützenfeststimmung zu bringen. Super Job, danke Jungs !

Präsentation der neuen Fahne des 1. Zuges am 14.08.2022

Es ist bereits einige Zeit her, als sich die Bürgerschützen aus Nienborg mit der Anschaffung und Gestaltung einer neuen Fahne beschäftigten. Auf der Wintergeneralversammlung 2019 einigten sich die Schützenbrüder auf eines der von Bernd Lammers entworfenen Motive für die neue Fahne des 1. Zuges.

Kurz vor dem diesjährigen Schützenfest konnte das fertige „Prunkstück“ ( General Josef Helling) im Garten der Gaststätte Nonhoff nun endlich erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Diese Ehre wurde Thorsten Lammers, Heiko Niemeier und Sebastian Baltus als Fahnenoffiziere des 1. Zuges zuteil.

Auf der Vorderseite der Fahne ist eine Collage mit den bekanntesten Nienborger Bauwerken zu sehen. Eingerahmt von den Jahreszahlen der Vereinsgründung und des 500-jährigen Jubiläums sind das Burgtor, die Pfarrkirche St. Peter und Paul, die Wassermühle, das Hohe Haus und das Lange Haus abgebildet.

Die Rückseite der Fahne ziert das rote Nienborger Ortswappen zusammen mit dem Leitspruche „Gefestigt durch die Tradition – Gemeinsam in die Zukunft“.

Die Anschaffung des hochwertigen Unikats ist eine kostenintensive Angelegenheit. Umso mehr wollen sich die Allgmeinen Bürgerschützen Nienborg bei Ludger Gausling bedanken, der die gesamten Kosten für die Spezialanfertigung der neuen Fahne in Höhe von 8000€ übernommen hat.

Mit Spannung wird erwartet, wenn die Fahne in den kommenden Tagen beim Schützenfest zum ersten Mal an der Spitze des Schützenzuges durch den Ort getragen wird.

Offiziere bereiten sich mit Säbelputzen auf das Schützenfest vor

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für das Schützenfest der Bürgerschützen. Die Offiziere trafen sich am Freitagabend bei Fahnenoffizier Lukas Kuhnert und brachten ihren Säbel auf Vordermann. Mit Reinigungsmitteln, Putztüchern und Hilfsmitteln wie Zahnbürsten wurden die Klingen, Scheiden und Griffe geputzt. Der Gastgeber, zugleich jüngster Offizier der Bürgerschützen, hatte die ehrenvolle Aufgabe, den Säbelkopfdegen von General Josef Helling zu säubern.

Die Majestäten, Kaiser Wilhelm Mensing und König Jörg Rosery, sowie die Vorstandsmitglieder Marius Garbe und Hendrik Vöcking, unterstützten die Offiziere dabei mit gekühlten Getränken.

Das Schützenfest steht vor der Tür – Vorstand bringt Schilder an den Ortseingängen an

Das Schützenfest steht vor der Tür und der Vorstand des Schützenvereins nutzte die warmen Abendstunden am gestrigen Montag, um die Schilder an den Ortseingängen anzubringen, auf denen wir herzlich zum Fest einladen.

Gerade in den letzten Tagen vor dem Schützenfest gibt es noch einiges zu tun und die Vorbereitungen laufen weiter auf Hochtouren. Einen genaueren Überblick die Festwoche gibt es hier:

Feldprozession 2022

Bei schönstem Sommerwetter fand am heutigen Sonntag (26. Juni) die Feldprozession statt. Begleitet vom Musikverein Nienborg, den Offizieren vom Schützenverein Wext-Ammert-Wichum-Callenbeck und vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V. und den Gläubigen zog Pater Joy Madassery mit dem Allerheiligsten von der Kirche durch die Bauerschaften zurück in das Gotteshaus.

An vier Stationen (Mühle, Hl. Sebastian, Familie Vogelsang und Friedhof) spendete er den Teilnehmern den Segen.

Den verdienten Lohn erhielten die Offiziere im Anschluss im schönen Garten der Gaststätte Nonhoff.

Bilder: Gabi Wolters

Bürgerschützen schnuppern reichlich Schützenfestfeeling

Reichlich Schützenfestfeeling haben die Bürgerschützen aus Nienborg am vergangenen Wochenende geschnuppert.

Am Freitag (17. Juni) nahm der Verein mit einer Abordnung am Festkommers und Großen Zapfenstreich beim 125-jährigen Bestehen vom Berger Schützenverein in Epe teil.

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es am nächsten mit dem Bruderverein Wext-Wichum-Ammert-Callenbeck und unter musikalischer Begleitung vom Musikverein Nienborg zum Schützenverein nach Averbeck. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 175-jähriges Jubiläum. Nach dem Sternmarsch und dem Umzug setzte sich Reinhard Uesbeck vom Nienborger Musikverein die Krone. Er wurde beim Vogelschießen der Gastvereine König.

Zum Abschluss des Festwochenendes ging es am Sonntag zum Sternmarsch und Festumzug zum Berge nach Epe.

Majestätentreffen – Kaiserschießen am Freitag, 5. August 2022

Seit dem Jahr 2007 ist Wilhelm Mensing Vereinskaiser beim Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V. Eigentlich sollte sein Nachfolger beim 500-jährigen Jubiläum des Vereins vor zwei Jahren ermittelt werden. Dieses Fest und auch der Nachholtermin im vergangenen Jahr fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Nun ist das Kaiserschießen für den 5. August (Freitag) dieses Jahres terminiert. Beim Majestätentreffen in der Gaststätte Nonhoff stellte der geschäftsführende Vorstand um Präsident Markus Callenbeck den Königen und Kaisern in der vergangenen Woche den geplanten Festablauf für das Schützenfest am ersten Wochenende in August (5. – 9. August) vor.

Der Kaisertag beginnt um 15:30 Uhr mit dem Antreten des Schützenvereins am Festzelt in der Niestadt. Die Majestäten treffen sich derweil beim Vereinskaiser zum Umtrunk. Nach dem Ausholen der Stabsoffiziere und den Schützenfahnen aus dem Langen Haus auf der Burg werden Wilhelm Mensing und die Könige und Kaiser beim Vereinskaiser ausgeholt. Von dort aus geht es zu Pfarrkirche St. Peter und Paul, wo um 17:30 Uhr die Schützenmesse beginnt. Hier wird die neue Schützenfahne offiziell geweiht. Nach der Messe ist die Kranzniederlegung am Kriegerehrenmal auf dem alten Friedhof. Im Anschluss wird das Kaiserschießen als Abendschießen durchgeführt. Insgesamt 20 Regenten haben hier die Möglichkeit, das höchste Amt des Schützenvereins, die Kaiserwürde, zu erlangen.

Wilhelm Mensing ist der dritte Vereinskaiser der Bürgerschützen. Beim 300-jährigen Jubiläum im Jahre 1980 wurde der damalige Präsident Johann Lammers der erste Kaiser in Nienborg, seine Kaiserin war seine Ehefrau Hildegard Lammers. Als der Verein im Jahr 1995 sein 475-jähriges Jubiläum feierte wurde Hans Mensing neuer Kaiser, seine Kaiserin war Bianca Borgers. Vor 15 Jahre schoss Wilhelm Mensing den Vogel ab. Zu seiner Kaiserin erkor er sich seine Ehefrau Mechthild Mensing, die ein Jahr später verstarb.

Wie der amtierende Kaiser Wilhelm Mensing und der amtierende König Rosery berichteten, werden die beiden Schützenvögel von Bernhard Roters gebaut. In den Wochen vor dem Fest werden die Vögel in Schaufenstern Nienborger Geschäfte ausgestellt. Der neue Königsthron wird beim Vogelschießen am Montag, 8. August 2022, ermittelt. Eine Woche zuvor, am 30. Juli (Samstag) ermitteln die Jungschützen beim Schmücken der Vogelstange und Runkelschießen am Eichenstadion den neuen Runkelkönig.

Nach erfolgtem Kaiserschuss ist der gemütliche Ausklang an der Vogelstange. Der genaue Ort des Vogelschießens steht noch nicht fest. Die Majestäten haben den Wunsch, dass das Schießen im Klanggarten, hinter dem Langen Haus, durchgeführt wird. Hierzu gibt es Anfang Juni ein Gespräch der Verantwortlichen des Vereins mit Frau Antje Valentin, Direktorin der Landesmusikakademie. Am Samstag (6. August) steht der neue Kaiserthron im Mittelpunkt des Festes. Um 19 Uhr beginnt die Polonaise am Festzelt. Hierbei wird im Klanggarten auf der historischen Ringburganlage durch den Musikverein Nienborg und dem Spielmannszug KAB Epe der Große Zapfenstreich aufgeführt. Beim anschließenden Kaiserball spielt die Happy Sound Bigband Velen. Zum Kaiserball werden die Schützenvereine aus der Gemeinde Heek eingeladen.

Die Stellprobe für den Zapfenstreich ist am Montag, 13. Juni 2022 um 19 Uhr im Klanggarten. Neben den beiden Musikvereinen nehmen daran auch der Vorstand und die Offiziere der Bürgerschützen sowie die Majestäten teil.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com