Osterfeuer 2019 – erstmalig als symbolisches Feuer auf dem Festplatz in der Niestadt

Volksfestcharakter herrschte am Ostersonntag auf dem Festplatz in der Niestadt. Unter großer Beteiligung der Bevölkerung zündeten Pater Joy Madasssery und Christoph Kabst von der Kirchengemeinde Heilig Kreuz und Markus Callenbeck und Hendrik Wolbeck vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg das zentrale Osterfeuer in Nienborg an. Erstmalig wurde das Osterfeuer als symbolisches Feuer in der Niestadt in einer Feuerschale angezündet. Die Bürgerschützen kümmern sich seit 1950 um dieses Brauchtum. In den vergangenen 30 Jahren wurde das Osterfeuer in der Bauerschaft Callenbeck abgebrannt. Aus verschiedenen Gründen hatte sich der Verein entschieden, die Veranstaltung ab diesem Jahr in der Niestadt durchzuführen. Die Vorstandsmitglieder und die Offiziere hatten im Vorfeld die Vorbereitungen getroffen und versorgten die Besucher mit kühlen Getränken und Leckereien vom Imbissstand. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Nienborg sorgte für die erforderliche Sicherheit und das sichere Abbrennen des Holzes, das von einigen Spendern zur Verfügung gestellt wurde. Am Ende der Vorabendmesse zum zweiten Osterfeiertag zündete Pater Joy Madassery in der Pfarrkirche St. Peter und Paul die Fackel an der Osterkerze an. Die Flamme wurde im Anschluss unter musikalischer Begleitung durch den Musikverein Nienborg zum Festplatz getragen, wo sie dann das Osterfeuer anzündete. Unter der Leitung von Achim Pradel sorgte das Blasorchester für musikalische Unterhaltung. Die jüngsten Besucher nutzten bei herrlichem Frühlingswetter die Spielgeräte auf dem Spielplatz neben dem Festplatz. Der Erlös der Veranstaltung ist für die caritative Einrichtung „Familie in Not“ bestimmt.

Tagged:

Comments are closed.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com