Frühjahrsgeneralversammlung 2019

500 Jahre Allgemeiner Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V. – das große Jubiläumsfest im kommenden Jahr war das bestimmende Thema bei der Frühjahrsgeneralversammlung am vergangenen Wochenende in der Gaststätte Nonhoff. „Die Mitglieder in den sechs Arbeitsgruppen treffen sich aktuell fast jede Woche”, sagte Präsident Markus Callenbeck und wies darauf hin, dass alle Vorstandsmitglieder und Offiziere das Fest intensiv vorbereiten. Auf den Tischen lagen druckfrische Aufkleber aus, die das Maskottchen „BerNie“ und den Festzeitraum 31. Juli bis 4. August 2020 zieren. BerNie wurde aus den Namen Bernardus und Nienborg abgeleitet. „Ber“ sind die ersten drei Buchstaben von Bernardus Hermannus Billerbeck (der älteste anhand einer Königsplakette nachweisbare König der Bürgerschützen aus dem Jahre 1680). „Nie“ sind die ersten drei Buchstaben des wundervollen Heimatortes Nienborg. Bislang hat der Verein vier große Straßenbögen erworben. In naher Zukunft werden die Nachbarschaften bezüglich des Bogenbaus und Dorfschmuckes angesprochen. Auch stehen zeitnah zahlreiche Gespräche mit potentiellen Sponsoren auf dem Programm. Zum Jubiläum sollen eine neue Schützenfahne und einige neue Zylinder für den Vorstand angeschafft werden. Das gesamte Offizierskorps erhält neue Uniformjacken. Das Kaiserschießen am Samstag (1. August 2020) findet einmalig an historischer Stätte, im Klanggarten hinter dem Langen Haus auf der Burg, statt. In der Woche vor dem Fest, am Samstag (25. Juli 2020), wird die Vogelstange am Eichenstadion geschmückt. Hierbei findet das Runkelschießen der Jungschützen statt. Am Montag (3. August 2020) ermitteln die Bürgerschützen in bewährter Form am Eichenstadion ihren neuen Schützenkönig.


Mit Blick auf das Jubiläum, die steigenden Ausgaben und das Ortsjubiläum 825 Jahre Nienborg im Jahre 2023 wurde der Jahresbeitrag um fünf Euro auf 25 Euro angehoben. „Wir wollen das Geld auch später sinnvoll für unsere Mitglieder einsetzen”, erläuterte Markus Callenbeck, dass der neue Beitrag auch nach dem Jubiläumsfest von den Mitgliedern zu zahlen ist. Aktuell zählt der Verein 520 beitragspflichtige Mitglieder. Die Angehörigen der Altersabteilung und die jüngeren Schützenbrüder unter 18 Jahren zahlen keinen Beitrag.
Markus Callenbeck dankte Daniel Bußmann, Christian Hoffkamp, Stefan Callenbeck und Hendrik Wolbeck, die sich in einer Arbeitsgruppe um das Osterfeuer gekümmert haben. In diesem Jahr wurde das Osterfeuer erstmalig als „symbolisches Osterfeuer” auf dem Festplatz in der Niestadt abgebrannt. In seinen Dank bezog er den Musikverein, die Errichter und Spender der Feuerschale und die Spender des Brennholzes mit ein. „Es war eine tolle Aktion, die sehr gut angenommen wurde. Wir haben nur viele positive Rückmeldungen bekommen”, war der Präsident sehr zufrieden mit der Organisation und dem Ablauf des Osterfeuers.
Das Protokoll der letztjährigen Wintergeneralversammlung verlas Schriftführer Oliver Büning und Kassierer Andreas Kauling gab den Kassenbericht bekannt. Die Kassenprüfer Marius Garbe und Ole Pieper hatten die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Die einstimmige Entlastung des Vorstandes war die konsequente Folge. Im kommenden Jahr wird die Kasse von Ole Pieper und Andreas Reinders geprüft.


Adjutant Thomas Baving war aus persönlichen Gründen aus dem Offizierskorps ausgeschieden. Er war seit 2006 Offizier. Für ihn wurde Lennart Helling gewählt, der zuvor Träger der dritten Fahne war. Neue Fahnenträger der dritten Fahne wurden Jan Heufert und Lukas Kuhnert, die zukünftig Johannes Woltering unterstützen.

Am ersten Wochenende im August feiern die Bürgerschützen ihr Sommerfest. Die Wimpelketten werden vom Vorstand aufgehangen. Dabei werden sie den Bestand für das Jubiläum erheben und bei Bedarf nachsteuern. Am Samstag (3. August 2019) erfolgt nachmittags im Festzelt in der Niestadt der Startschuss der „Tollen Tage in Nienborg“ mit der Kinderbelustigung. Abends um 19 Uhr beginnt das Sternschießen für Vereine, Clubs und Gruppierungen. Anmeldungen hierzu nehmen ab sofort die Jugendvertreter Florian Bertling und Fabian Borgers entgegen. DJ Andy sorgt beim anschließenden Tanzabend für stimmungsvolle Partyunterhaltung. Die Sommerkirmes steht am Sonntag (4. August 2019) im Fokus der Festtage. „Freut Euch des Lebens” erklingt es am Montag (5. August 2019) ab 6 Uhr beim Wecken des Schützenvolkes durch den Musikverein Nienborg. Nach dem Antreten ist um 8:30 Uhr die Schützenmesse in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Danach ist das Ausholen der Fahnen und Stabsoffiziere aus dem Langen Haus auf der Burg. Nach der Kranzniederlegung wird der amtierende König Jörg Rosery ausgeholt. Anschließend ist Frühschoppen mit Jubilarehrungen und Konzert durch den Musikverein. Hierzu sind vor allem die Mitglieder der Altersabteilung und die „Horrido-Frauen“ eingeladen. Mit der Polonaise beginnt am Abend um 19:30 Uhr der Festball. Hierzu lädt der aktuelle Thron um das Königspaar Jörg und Monica Rosery herzlich ein. Für beste Partystimmung sorgt die Band „Spotlight”. Um das leibliche Wohl kümmert sich beim Sommerfest und beim Jubiläum der Festwirt Familie Köllmann vom Ausflugslokal „Happens Hof“ aus Ochtrup. Hier findet am Samstag (11. Mai 2019) die Weinprobe statt. Der Eintritt ins Festzelt ist an allen Tagen frei. Schützenhüte und Federn können im Gardinenhaus Nacke in der Hauptstraße erworben werden. Schützenstöcke haben die Firmen Knappstein und Elsbernd in Heek im Angebot. Vereinsembleme gibt es bei der Sparkasse in Heek, bei der Volksbank in Nienborg, im Gardinenhaus Nacke und bei Kassierer Andreas Kauling.

dav

Mit dem Vereinslied „Wir sind vom Nienborger Schützenkorps”, angestimmt von den neuen Offizieren, klang die Versammlung in harmonischer Runde aus.

Tagged:

Comments are closed.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com