Corona nimmt auf Schützenvereine keine Rücksicht – erste Vereine sagen ihre Schützenfeste ab – Planungen für das Jubiläum in Nienborg gehen weiter

 

Die CORONA-Krise nimmt keine Rücksicht auf das 500-jährige Bestehen der Nienborger Bürgerschützen, das im Juli und August mit einer großen Sause gefeiert werden soll. Ein Ausfall wäre für die Schützen ein eomotionales. Mit einem weinenden Auge nehmen die Bürgerschützen in diesen Tagen zur Kenntnis, dass Nachbarvereine wie die Schützengilde St. Katharina Epe (Gerdingseite) das für Christi Himmelfahrt nun abgesagt haben. Die Bürgerschützen werfen die Flinte nicht ins Korn, die Vorbereitungen für das große Jubiläumsfest gehen weiter. Es gilt das Prinzip Hoffnung. Wir können alle nur hoffen, dass die Corona-Krise alsbald Geschichte ist und die Schützenvereine in der Region ihre Feste feiern können.

Über das aktuelle Thema hat Till Goerke (MZ Ahaus und WN Gronau) einen Presseartikel verfasst, der in diesen Tagen in der Zeitung veröffentlcht wurde:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Nienborg/4177213-Buergerschuetzen-planen-ihr-Jubilaeum-weiter-und-rufen-zum-Zuhause-Bleiben-auf-Corona-nimmt-auf-Schuetzen-keine-Ruecksicht

 

Tagged:

Comments are closed.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com