Vorstand und Majestäten spenden 580 Euro an Familie in Not

Zum Abschluss eines jeden Schützenfestes treffen sich die Mitglieder des Vorstandes am Mittwochmorgen bei Ortskaiser Bernfried Voss zum westfälischen Frühstück, einem leckeren „Strammen Max“. Mit dieser guten Grundlage geht es dann nach Asbeck zum Hof Schiermann zum Bezahlen der Kaiser- und Königskutsche.

Vor der Abfahrt überreichten die neuen Majestäten Kaiser Hendrik Wolbeck und König Frank Lütke-Wissing mit Vizepräsident Klaus Lammers sowie dem König aus dem Jahre 2000 Clemens Roters 580 Euro an die caritative Einrichtung Familie in Not. Das Geld wurde bei den zurückliegenden Vorstandsversammlungen für den Mittagsnack gesammelt. Auch hierbei kümmert sich Bernfried Voss stets um einen Imbiss. Die Vorstandsmitglieder geben hierfür eine Spende. Ein weiterer Teil des Geldes sammelten die Majestäten am vorigen Freitag vor dem Kaiserschießen. Die Obfrauen von Familie in Not, Elisabeth Voss und Gaby Sanders, nahmen das Geld freudig entgegen. Sie dankten den Schützenbrüdern für die Spende und versicherten, dass es auch in Nienborg hilfsbedürftige Familie gibt, denen mit dem Geld gut geholfen werden kann.

Frühschoppen zum krönenden Abschluss der fünf tollen Tage in Nienborg

Zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg 1520 e.V. fand am Dienstag im Festzelt der Frühschoppen statt. Zunächst wurden die neuen Majestäten Kaiser Hendrik Wolbeck und König Frank Lütke-Wissing ausgeholt.

Der Musikverein Nienborg unter der Leitung von Dirigent Jan Timmers unterhielt die Festbesucher mit erfrischender Blasmusik. Für ein musikalisches Highlight sorgte Felix Böcker mit einigen Soloeinlagen auf seinem Akkordeon.

Vizepräsident Klaus Lammers, Schriftführer Oliver Büning und Kassierer Andreas Kauling ehrten verdiente Vereinsmitglieder. Allen voran stand die Ehrung der neuen Majestäten. Sie erhielten ihren Kaiser- bzw. Königsorden.

In die Altersabteilung wurden die Geburtsjahrgänge 1955 bis 1957 aufgenommen. Die Schützenrüder Jürgen Gausling, Jochen Leuenroth, Aloys Vennemann, Werner Mieling, Hermann Bertling und Hermann Depenbrock erhielten dafür einen Orden. Zukünftig brauchen sie keinen Mitgliedsbeitrag mehr bezahlen.

Ortskaiser Bernfried Voss ist seit 35 Jahren als Beisitzer im Vorstand. Seit 25 Jahren übt Hermann Benölken diese Tätigkeit aus. Der vorherige König Jörg Rosery ist seit 20 Jahren im Vorstand aktiv und Beisitzer Markus Ammertmann erhielt einen Orden für 15-jährige Tätigkeit im Vorstand.

Kaiser Hendrik Wolbeck erhielt gleich zwei Orden. Neben seinen Kaiserorden erhielt der Oberstleutnant einen Orden für 25-jährige Tätigkeit im Offizierskorps. Als Vereinskaiser ist er nun Mitglied im Vorstand. General Josef Helling und Hauptmann Herbert Wolbeck sind seit 30 Jahren als Offiziere im Einsatz. Weitere Ehrungen erhielten Major Martin Mensing (25 Jahre), Adjudant Andreas Garbe (20 Jahre), Oberleutnant Josef Hemker (10 Jahre), Fahnenoffizier Sebastian Baltus (10 Jahre), Adjudant Josef Schröder (10 Jahre), Fahnenoffizier Patrick Garbe (10 Jahre) und Adjudant Benedikt Hemker (5 Jahre). Neue Offiziere sind die Träger der dritten Fahne Jan Heufert, Lukas Kuhnert und Johannes Woltering.

Am Abend klangen die fünf tollen Tage im idyllischen Garten der Gaststätte Nonhoff aus.

Schützenfest und Jubiläum starten

Am heutigen Freitag (5. August) endet die Regentschaft von Kaiser Wilhelm Mensing. Seit 2007 ist er Kaiser der Bürgerschützen in Nienborg

Um 15:30 Uhr erfolgt der Startschuss des Schützenfestes und Jubiläums mit dem Antreten der Schützen am Festzelt. Im Anschluss werden die Stabsoffiziere und Schützenfahnen ausgeholt. Nach dem Ausholen der Kaiser und Könige ist die Schützenmesse mit Fahnenweihe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Im Anschluss ist die Kranzniederlegung am Alten Friedhof.

Gegen 19:30 Uhr beginnt das Kaiserschießen im Klanggarten auf der historischen Ringburganlage. Der erste Festtag klingt an der Vogelstange aus.

Kaiserbogen steht

Seit 2007 regiert Wilhelm Mensing als Kaiser die Bürgerschützen in Nienborg. Zum Abschluss seiner Regentschaft errichteten ihm seine Nachbarn einen stattlichen Kaiserbogen.

Vorbereitungen für’s Schützenfest

Nahezu abgeschlossen sind die Vorbereitungen für das Schützenfest und Jubiläum der Bürgerschützen in Nienborg. Vorstand und Offiziere haben alle Hände voll zu tun – heute Nachmittag um 15:30 Uhr fällt der Startschuss mit dem Antreten und Ausholen der Kaiser und Könige.

Stellprobe vom Zapfenstreich

Bei der Polonaise am Samstagabend (6. August) vor dem Kaiserfest wird zu Ehren des neuen Kaisers im Klanggarten der Große Zapfenstreich aufgeführt. Am Mittwochabend fand hinter dem Langen Haus die Generalprobe mit dem Musikverein Nienborg, dem dem Spielmannszug der KAB Epe, den Offizieren und den Mitglieder der Nienborger Feuerwehr statt.

Vorstand und Offiziere schmücken den Festplatz und das Festzelt

Viel Schweiß fließt in diesen Tagen bei den Vorstandsmitgliedern und Offizieren. Der Festplatz und das Festplatz in der Niestadt werden hergerichtet.

Mitarbeiter der Firma Deco Weilinghoff aus Heek haben die neue Zeltrückwand angebracht. Die Firma Getränke Kock aus Ochtrup und Festwirt Familie Köllmann (Ausflugslokal Happens Hof in Ochtrup) bereiten alles vor, damit das Fest ab Freitag beginnen kann.

Nachbarn des Königspaares errichten wunderschönen Bogen

Am Montag, 8. August endet die vierjährige Amtszeit vom Königspaar Jörg und Monic Rosery.Die Nachbarn der Straße Zum Kalvarienberg haben den beiden einen wunderschönen Bogen errichtet. Am Montagnachmittag ermitteln die Bürgerschützen den neuen König, der dann diesen Bogen erhält.

Reittraining der Offiziere auf Game Boy

An vielen Stellen bereiten sich die Bürgerschützen in diesen Tagen auf das Jubiläums-Schützenfest vor. Die Am Königstag (Montag, 8. August) führen die Stabsoffiziere und Adjudanten auf Pferden den Schützenzug an. Am Berge in Epe nahmen sie auf dem 24-jährigen Westfalen Game Boy von Katharina Katschker am Montag Reittraining. Die erfahrene Reiterin führe dabei die Lounge und gab den unerfahrenen Offiziere wichtige Tipps im Umgang mit dem Pferd. „Es war ein sehr lustiger Abend! Ich glaube, es hat allen gut getan, nochmal aufsteigen zu können vor dem Festwochenende“, sagte Katharina Katschker nach dem Reittraining. Früher ist Game Boy im Turniersport Dressur gegangen, heute genießt er sein Rentnerdasein auf der Wiese und wird hauptsächlich für die Kinder eingesetzt.

Gelungener Jubiläumsauftakt: Schmücken der Vogelstange – Carlo Naber und Anton Callenbeck neues Runkelkönigspaar

Carlo Naber und Anton Callenbeck regieren für die nächsten zwei Jahre die Jungschützen aus Nienborg 🤴👸.

Bei bestem Wetter marschierte ein stattlicher Schützenzug zum Stange schmücken und zahlreiche Bewerber machten das Runkelschießen zu einem spannenden Wettbewerb um die Königswürde. Das Team vom HappensHof sorgte für eine super Bewirtung🍻 und DJ Frankie gab ordentlich Gas🕺🍻. So darf es weitergehen…Auftakt nach Maß 👍🏻👏🏻

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com