500-jähriges Bestehen – Kriegswirren bestimmten das Vereinsleben am Anfang des 20. Jahrhunderts – Geschichte Teil 4


1923: König, Offizierskorps und Amtmann Hugo Krabbe mit seiner Ehefrau Franziska Krabbe vor dem Langen Haus

Bis 1906, so erzählt man sich, fand bereits am Kirmessonntag ein Festzug der Schützen durch den Ort statt. Dieser Brauch wurde jäh beendet, nachdem es zu einer Schlägerei mit Eper Jugendlichen kam. Diese hatten die Nienborger Schützen während des Festzuges durch ans Hemd geheftete Bohnen verspottet – Die Kirmes in Nienborg wurde nämlich auch „Bohnendöpper Kirmes” genannt. (mehr …)

175 Jahre Schützenverein Averbeck – Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum – wir freuen uns auf 2021

Bei bestem Wetter wären wir am heutigen Samstag (12. Juni 2020) mit dem gesamten Schützenverein und dem Musikverein Nienborg zu unserm Nachbarverein – dem Schützenverein Averbeck – marschiert. Gemeinsam hätten wir deren Jubiläumsfest “175 Jahre Schützenverein Averbeck” heute mit dem großen Sternmarsch und Festumzug gefeiert. Wegen der Corona-Krise muss das Fest leider ausfallen.

Zum runden Jubiläum übermitteln unsere herzlichsten Glückwünsche nach Averbeck.

Für die Zukunft wünschen wir euch alles Gute – vor allem bleibt alle Gesund !!!

Wir freuen uns auf 2021, wenn wir gemeinsam im August zunächst unser und wenige Wochen später euer Jubiläumsfest feiern werden.

Der Allgemeine Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V.

Offiziere gratulieren Josef und Carolin Hemker zur Hochzeit

“Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit” – am Freitag (12. Juni 2020) schlossen Josef und Carolin Hemker (geborene Kösters) in der Keppelborg in Nienborg den Bund der Ehe. Die Offiziere überraschten das frisch vermählte Ehepaar an ihrem neuen Haus mit einem Spalier. General Josef Helling überreichte ihnen einen bunten Blumenstrauß und die Offiziere gratulierten mit dem Schützengruß “Horrido”

Fronleichnam 2020 – Prozession fiel wegen der Corona-Krise aus – Frühschoppen der Offiziere in der Gaststätte Nonhoff

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !

Am Donnerstag (11. Juni 2020) feierte die Katholische Kirche das Fest Fronleichnam. Die Gottesdienste fanden in den Pfarrkirchen der Kirchengemeinde Heilig Kreuz Heek statt – die traditionellen Prozessionen fielen aus. DIe Offiziere vom Bürgerschützenverein, die sonst an der Prozession teilnehmen, trafen sich an diesem Morgen zum obligatorischen “Kleinen Frühschoppen” in der Gaststätte Nonhoff. Für eine Überraschung sorgte General Josef Helling, er übergab jedem Offizier eine mit dem Vereinslogo bedruckte Schutzmaske (Mund-Nasen-Schutz). Damit konnte das Hygienekonzept eingehalten werden. Eine besondere Überraschung gab es für Adjudant Andreas Garbe, der am Tag zuvor Geburtstag hatte. Von Wirt Willi Nonhoff und Kellnerin Iza Lütke-Wissing erhielt er eine Flasch Jägermeister.

Schutzmaske “Offiziere Nienborg”

500-jähriges Bestehen – Ohne Marsch gab’s für die Nienborger Schützen keine Feier – Geschichte Teil 3

Die Corona-Krise hat den Bürgerschützen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die großen Feierlichkeiten zum 500. Geburtstag müssen ausfallen. 2021 wird ein neuer Anlauf genommen. Von der Krise unberührt ist die Serie zum großen Vereinsjubiläum. In Teil drei geht es um Schützenfeste und Regeln.

Fas Foto zeigt Schützenkönig Adolf Büscher (König 1960-1962) mit den Stabsoffizieren und dem Vorstand.

Den Bericht findet ihr auf der Webseite der WN Gronau:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Nienborg/4212323-500-jaehriges-Bestehen-des-Allgemeinen-Buergerschuetzenvereins-Ohne-Marsch-gab-s-fuer-die-Nienborger-Schuetzen-keine-Feier

Vorbereitungen für das Jubiläum schreiten voran – Offiziere begutachten neue Fahne und probieren Uniformjacken an

Neue Schützenfahne

Auf den Weg zur Firma “Uniformen Werner” nach Salzkotten machten sich am Mittwoch (4. Juni 2020) ein paar Offiziere der Bürgerschützen aus Nienborg. Der Grund war die Abnahem der neuen Schützenfahne und das Anprobieren der neuen Uniformjacken. “Das ist ein Schmuckstück”, waren die Offiziere von der neuen Fahne völlig überwältigt. Reinhold Pötting (Fa. Werner) hatte die Fahne genau nach den Wünschen der Nienborger Schützen gefertigt, so wie es auf der Winter-Generalversammlung im vergangenen Jahr beschlossen wurde. Zunächst bleibt das gute Stück noch für einige Wochen in Salzkotten. Offiziell eingeweiht und der Öffentlichkeit wird die Fahne beim Jubiläum im kommenden Jahr.

Zudem probierten die Offiziere die neuen Uniformjacken an. Diese müssen in Teilen noch angepasst werden. Bleibt zu hoffen, dass die Uniform dann auch beim Jubiläusmfest passt. Das gesamte Offizierskorps trifft sich in einigen Wochen zur Maßprobe.

http://www.wp.uniformen-shop.de/

Corona-Krise, Freiluft-Gottesdienst an Christi Himmelfahrt (21. Mai 2020) auf dem Sportplatz in Ahle


“Der Himmel geht über allen auf und besonders an Himmelfahrt gehört der Blick auch nach oben zum Himmel.” Mit diesen Worten begrüßte Pastor Leyer die Besucher des ersten Freiluftgottesdienstes der Pfarrei Heilig Kreuz Heek an Christi Himmelfahrt. Zahlreiche Gläubige nahmen an dem “Open-Air-Gottesdienst” in der “Corona-Krise” auf dem Sportplatz in Ahle teil. Gesäumt von 14 Bannerabordnungen der Vereine aus Heek, Nienborg und Ahle (darunter auch zwei Fahnen vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V.) und mit Blick auf das Heeker Gnadenkreuz, welches dieses Jahr nicht per Prozession sondern per Anhänger nach Ahle gebracht wurde, standen die Teilnehmer in ihren abgesteckten Feldern und beteten gemeinsam. Um den Ordnungsdienst und die Einhaltung der Hygienevorschriften kümmerten sich der Pfarreirat und die Messdienerleiterrunde.

“Dann feiern wir eben 500 + 1” – Jubiläumsfest verschoben – Neuer Termin: 30.07. – 03.08.2021

Die mit Spannung erwarteten Vogelschießen um die Kaiser- und Königswürde finden in 2021 statt.

„Wir hoffen, dass wir alle die Corona-Krise unbeschadet überstehen und wir alle zusammen im kommenden Jahr ein unvergessliches Jubiläumsfest – dann eben 500 + 1 – feiern können”, schaut Markus Callenbeck optimistisch in die Zukunft. Die bisher geleistete Planungsarbeit sieht der Präsident vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V. keineswegs als umsonst, sondern als sehr gute Vorarbeit. Das große Jubiläumsfest zum 500-jährigen Bestehen der Bürgerschützen soll unbeschwert mit Jung und Alt vom 30.07. – 03.08.2021 gefeiert werden. Der für dieses Sommer geplante Festablauf soll eins zu eins übernommen werden. Damit wird die Amtszeit der Throngesellschaften, mit dem Kaiser Wilhelm Mensing und dem Königspaar Jörg und Monica Rosery an der Spitze, um ein Jahr verlängert. Ihre potenziellen Nachfolger müssen sich noch ein Jahr gedulden.
Bis vor einigen Tagen waren die Verantwortlichen des Vereins mit voller Euphorie, Vorfreude und Herzblut damit beschäftigt, ihr Jubiläum zu organisieren. Dieses Fest war für das erste Wochenende im August geplant. Wohl kaum jemand hat die rasante Ausbreitung des Corona-Virus und die daraus resultierenden Folgen für die Gesellschaft kommen sehen. Der Verein will kein Risiko eingehen, die Gesundheit geht vor. „Schweren Herzens haben wir das Jubiläumfest für dieses Jahr abgesagt. Für uns Nienborger und allen Besuchern aus Nah und Fern sollte es der unvergesslicher Höhepunkt in diesem Jahr werden”, sagt ein enttäuschter Präsident. Auch alle übrigen Veranstaltungen des Vereins rund um das Jubiläumsfest finden in diesem Jahr nicht statt. Dazu gehören das für den 20. Juni geplante Röschenmachen sowie die für nach dem Fest geplante Sponsorenparty und die Fahrt der Vorstandsmitglieder und Offiziere. „Diese Events und die ausgefallene Schützenversammlung werden wir nachholen, wenn wir uns offiziell wieder versammeln und treffen dürfen”, hofft Markus Callenbeck auf weitere Corona-Lockerungen.
Die Arbeit für das Jubiläum wird in bewährter Form vom Vorstand und in den Arbeitsgruppen fortgesetzt. Im Vordergrund stehen aktuell die Gespräche mit dem Festwirt (Familie Köllmann vom Ausflugslokal Happens Hof aus Ochtrup), dem Musikverein Nienborg 1924 e.V. und der Landesmusikakademie NRW Burg Nienborg. Zeitnah werden die Sponsoren und Gastvereine mit einem Anschrieben über den aktuellen Stand der Planungen informiert.
Die Festschrift wird im kommenden Jahr veröffentlicht. Hier werden die aktuellen Geschehnisse wie die Corona-Krise und die Umgestaltung des Festplatzes in der Niestadt entsprechend Erwähnung finden. Am Eingang zum Festplatz wird in den kommenden Monaten planmäßig der Torbogen errichtet.

Frühjahrsgeneralversammlung (24. April 2020) und Fototermin für die Jubiläums-Festschrift (25. April 2020) fallen aus


Besondere Zeiten verlangen nach verantwortungsvollen Entscheidungen. Aufgrund der bestehenden Einschränkungen durch das Corona-Virus fallen

  • die für Freitag, 24. April 2020 geplante Frühjahrs-Generalversammlung und
  • der für Samstag 25. April 2020 geplante Fototermin (für Vorstand, Offiziere, Majestätinnen und Majestäten) für die Jubiläums-Festschrift

aus. Diese Events werden zu einem späteren Termin nachgeholt.

Der Vorstand und die Arbeitsgruppen beraten aktuell über das große Jubiläusmfest. Weitere Informationen hierzu werden in naher Zukunft veröffentlicht.

Frohe Ostern

Frohe Ostern

Wer hätte das vor einigen Wochen gedacht, dass wir ein Osterfest ohne Kirchgang, Familienbesuch und Osterfeuer feiern. Wir leben aktuell in einer außergewöhnlichen, sorgenvollen Zeit.

Ein Virus hat das Leben, wie wir es bisher kannten, völlig verändert. Das spüren wir in unserem Alltag, im  Beruf wie auch im Privatleben.

Gerade jetzt bei dem schönen Wetter – die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und die Blumen blühen – möchten wir alleraus. Wir wollen unsere Freunde und Familien treffen und gemeinsam das Leben genießen. All das geht gerade nicht. Denn weiterhin gilt: Bleibt zuhause!

Und trotzdem sollten wir glücklich sein und feiern: Dass wir uns haben, dass wir in allen Lebenslagen zusammenhalten und diese Krise gemeinsam überwinden werden.

Wir halten es mit den Worten von Fußballtrainer Dragoslav Stepanovic „Lebbe geht weiter!” Es gibt auch eine Zeit nach Corona.

In diesem Sinne „Frohe Ostern!”

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com