Nienborger Schützen feiern drei Tage – Sommerfest als Premiere für den neuen Vorstand

Der amtierende Vorstand vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V.

Am heutigen Samstag (5. August) beginnt das Sommerfest vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg 1520 e.V. Die 800 Vereinsmitglieder fiebern dem Fest seit mehreren Tagen entgegen.

Präsident Markus Callenbeck

Für den neuen Präsidenten Markus Callenbeck ist es ein ganz besonderes Fest. Er steht erstmalig in der Verantwortung. Im vergangenen Herbst wurde er auf der Generalversammlung zum neuen ersten Mann der Bürgerschützen gewählt. Er trat die Nachfolge von Karl Jöhne an, der für dieses Amt nicht mehr kandidierte. Da neben dem Präsidenten auch Kassierer Clemens Roters aufhörte und Schriftführer Hermann Benölken ins zweite Glied ging, war auch die Neubesetzung dieser beiden wichtigen Funktionen erforderlich. Andreas Kauling ist nun der Herr der Finanzen und Oliver Büning kümmert sich um die schriftlichen Arbeiten. „Für uns drei ist das alles Neuland. Vizepräsident Klaus Lammers ist Gott sei Dank im geschäftsführenden Vorstand geblieben. Er hat sehr viel Erfahrung und hilft uns sehr viel“, hebt Markus Callenbeck die Unterstützung von Klaus Lammers hervor.

Der Geschäftsführende Vorstand (von links): Klaus Lammers (Vizepräsident), Markus Callenbeck (Präsident), Andreas Kauling (Kassierer) und Oliver Büning (Schriftführer)

Mit Willi Kötte und Rolf Baltus hörten zudem zwei Beisitzer auf, die sehr viele Jahre im Vorstand aktiv waren. Mit den vier neuen Vorstandsmitgliedern Johannes Gausling, Thomas Homölle, Kevin Mensing und Hendrik Vöcking und den Jugendvertretern Jan-Luca Alfert und Fabian Borgers erhielt der Vorstand eine Verjüngungskur. „Wir haben eine sehr gut funktionierende Mannschaft. Die Arbeit wird auf sehr viele Schultern verteilt. Einen so großen Verein kann man nur als Team führen“, lobt der neue Präsident seine Vorstandskollegen, die mit sehr viel Herzblut bei der Sache sind und ihn in allen Belangen tatkräftig unterstützen.
Markus Callenbeck erinnert sich noch gut an seine erste Tätigkeit im Schützenverein. Als Messdiener war er bei der bei der Schützenmesse am Altar aktiv. Seit acht Jahren ist der 49-jährige Mitglied im Vorstand. Als Beisitzer kümmerte er sich mit Frank Gesenhues um das Sternschießen. Das macht er als Präsident auch weiter. „In diesem Jahr ist es bereits die 5. Auflage des Sternschießens für Cliquen und Vereine. Der Event wird sehr gut angenommen. Da hat der Verein vor einigen Jahren die richtige Entscheidung getroffen und das Fest am Samstagabend aufgewertet“, freut sich Markus Callenbeck auf den heutigen Abend mit anschließenden Tanzabend mit DJ Andy. „Ein paar Anmeldungen für das Sternschießen fehlen aber noch“, rührt er die Werbetrommel. Letzte Anmeldemöglichkeit ist kurz Beginn des Wettbewerbs. Das Aufhängen des roten Vorhangs und des großen Banners an der Zeltrückwand am Thron gehören auch zu seinen Tätigkeiten als Beisitzer. Als Präsident hat sich sein Aufgabenspektrum vergrößert. „Für die Schützenmesse, die Kranzniederlegung, die Ehrungen am Montagmorgen beim Frühschoppen und dem Königsball als Höhepunkt des Festes ist alles hergerichtet“, blickt er mit ein wenig Spannung auf die nächsten Tage. Er würde sich freuen, wenn am Montagabend zahlreiche Schützenbrüder mit ihren Partnerinnen an der Polonaise durch den festlich geschmückten Ort teilnehmen würden.

Am vergangenen Freitag stattete er den Offizieren beim Säbelputzen einen Besuch ab. „Die Zusammenarbeit mit den Offizieren ist mir sehr wichtig. Mit General Josef Helling tausche ich mich regelmäßig aus“, sagt Callenbeck. Die scheidenden Vorstandsmitglieder erhielten in den vergangenen Tagen ihr Abschiedsgeschenk – Stock, Hut und Feder. „Dann können sie am Montagmorgen auch in traditioneller Schützenkleidung mit schwarzer Hose, Schützenhut, weißem Hemd, geschmückten Stock und Vereinsemblem antreten“, sagt der Präsident mit einem Augenzwinkern. Die offizielle Verabschiedung der scheidenden Vorstandsmitglieder und Offizier Georg Haase erfolgt beim Frühschoppen am Montag im Festzelt.
Die neuen Jugendvertreter kümmern sich in den Tagen vor dem Sommerfest um die Nachwuchsschützen. „Wer bis zum Sommerfest 16 Jahre alt ist, kann dem Verein beitreten. In den ersten beiden Jahren bezahlen sie keinen Beitrag und das Vereinsemblem bekommen sie als Neumitglied geschenkt“, wirbt Markus Callenbeck um die jungen Schützenbrüder.


Am Dienstag schaute Markus Callenbeck mit seinen Vorstandskollegen bei den Vorstands- und Offiziersfrauen vorbei, die im Angelheim die Rosen für den Zeltschmuck wickelten. Kurz zuvor hatte der Vorstand einen Ortstermin mit Festwirt Hermann Köllmann im fertig gestellten Festzelt. Auf die geplante Änderung, erstmalig am Zelteingang eine überdachte Terrasse zu haben, müssen die Bürgerschützen leider verzichten. „Die Terrasse ist bei diesem Zelt nicht abnahmefähig“, sagt Kassierer Andreas Kauling. Hermann Köllmann sicherte zu, dass die Schützen am Montag nach der Messe auf der Burg eine Sitzgelegenheit haben und ihnen dabei ein Frühstück gereicht wird. Damit setzt der Vorstand einen Antrag aus den Reihen der Schützen bei der letzten Generalversammlung um. Nach dem Zeltschmücken gestern Abend nahmen der Vorstand und die Offiziere den Festbogen beim Königspaar Bernd und Ingrid Loske ab, den die dortigen Nachbarn errichtet haben.
„Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß. Ich erhalte von vielen Seiten sehr viel Unterstützung“, betont Markus Callenbeck. Ihm ist die Gemeinschaft von Jung und Alt im gesamten Verein mit allen Schützenbrüdern ein sehr großes Anliegen. Bislang hat er in keiner Minute bereut, das Präsidentenamt übernommen zu haben. Auf den Verein wartet ab dem Herbst eine ganze große Herausforderung. „Nach dem Sommerfest werden wir dann mit der Planung für das große Jubiläum beginnen“, freut sich Markus Callenbeck auf das große Fest in drei Jahren. Im Jahre 2020 feiern die Bürgerschützen in Nienborg ihr 500-jähriges Jubiläum.

Dieser Bericht erschien am Samstag (5. August 2017) in den Westfälischen Nachrichten:

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Nienborg/2931966-Nienborger-Schuetzen-feiern-drei-Tage-lang-Sommerfest-als-Premiere-fuer-neuen-Vorstand

Tagged:

Comments are closed.